Logo Instandhaltungstage

INSTANDHALTUNGSTAGE 2018

6. Mai 2018 | von Lydia Höller

Print Friendly, PDF & Email

Über fahrende Rechenzentren mit Sitzgelegenheit, Gehirnforschung, abgekündigte Bauteile, schwächelnde Magnete & jede Menge Digitalisierung..

Bei den INSTANDHALTUNGSTAGEN 2018 ging es heiß her! Nicht nur der Wettergott meinte es gut mit den mehr als 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, auch Vortragende, Trainer und Aussteller hatten jede Menge Neuheiten und Inputs vorbereitet.

Das waren die INSTANDHALTUNGSTAGE 2018

Exzellente Instandhaltung als DER Motor für produzierende Unternehmen!

 

Was ist unsichtbar, so lange es da ist und fehlt sofort, wenn es weg ist? Richtig, die Instandhaltung! Was wäre ein produzierendes Unternehmen ohne? Exzellente Instandhaltung ist Motor und Ermöglicher in produzierenden Unternehmen. „Die Verfügbarkeit und Sicherheit komplexer Anlagen und der ressourcenschonende Umgang mit Materialien sind wesentliche Wettbewerbsfaktoren“, bekräftigte Marianne Kusejko, Vertreterin der Industriellenvereinigung Salzburg, in ihrem Begrüßungsstatement. Dies gelte auch für die neuen technischen Wege, die uns Digitalisierung, Automatisierung und der Trend zur Virtualisierung ermöglichen. Eine zunehmende Vernetzung von Produktionsanlagen und Sensoren zur raschen Bestimmung von Zustand und notwendiger Wartungsintervalle seien wichtig für eine moderne Instandhaltung.

Vortragende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz spannten einen breiten Themenbogen. Hier können Sie einzelne Vorträge nachblättern:

Exzellente Instandhaltung als DER Motor für produzierende Unternehmen. Tipps für die Praxis. | Dipl-Ing. Dr. ANDREAS DANKL, dankl+partner consulting, MCP Deutschland

KEYNOTE HÜTTENWERKE KRUPP MANNESMANN: Wie wir Schwachstellen systematisch bekämpfen, um das geforderte verdoppelte Produktionsvolumen zu erreichen. Ein Praxisbericht. | Tobias Deppe, Teamleiter IH-Analysen, -Projekte, -Verbesserungen (TR-AI), Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH, Duisburg, Reinhard Korb, Senior Consultant, MCP Deutschland GmbH

Wie eine effiziente Instandhaltungsplanung Ihre Anlagenverfügbarkeiten optimiert. Planning & Scheduling bei Shire (Pharma). | Ing. WALTER SCHADEN, Manager Planning & Scheduling Vienna Shire

Wege zu ‚Predictive Maintenance‘ für Rollmaterial und Infrastruktur. | URS GEHRIG, Leiter Competence-Center Predictive Maintenance SBB AG, SBB AG Personenverkehr Operating

Wie kann’s funktionieren? Keine Angst vor Industrie 4.0 – angewandte Beispiele aus Sicht eines Industriedienstleisters. Personal als Schlüssel zum Erfolg! | RALF SCHRAMM, Geschäftsführer InfraServ Gendorf Technik GmbH

ROUND TABLE: Automatisierung, Condition Monitoring und Predictive Maintenance. Fluch oder Segen?
Weidmüller DOWNLOAD»
Rockwell Automation DOWNLOAD»
Siemens DOWNLOAD»

Anlageninvestitionen erfolgreich planen und umsetzen. Ein Bericht aus der Praxis von Beschlägeprofi MACO. | ANDREA DOMBERGER, Bereichsleitung Technik MACO Gruppe

Gibt’s nicht, geht nicht! Abkündigungen mit System beherrschen. Aber wie? | Dr.-Ing. WOLFGANG HEINBACH, Vorstandsvorsitzender COG Deutschland e.V.

Bilder sagen mehr als 1000 Worte! Hier finden Sie einen Auszug der Fotos der INSTANDHALTUNGSTAGE 2018. Alle anderen Fotos finden Sie unter www.instandhaltungstage.at

Für alle, die den Branchentreffpunkt versäumt haben, zwei gute Nachrichten:

Die INSTANDHALTUNGSTAGE gibt’s auch zum Lesen. Hier Jahrbuch bestellen >>

Und die nächsten INSTANDHALTUNGSTAGE sind schon in Planung. Save the Date: 09.-11.04.2019, Klagenfurt

www.instandhaltungstage.at