INSTANDHALTUNGSTAGE 2015: We ♥ Maintenance

30. April 2015 | von Sassy Dankl

Innovativ, vielschichtig und sonnig – so präsentierten sich die INSTANDHALTUNGSTAGE Ende April in Klagenfurt und zeigten, wie facettenreich der Bereich Instandhaltung ist.

Emotionale Statements wie ‚Maintenance rocks – I love Maintenance‘ des jungen Nachwuchs-Technikers Dick Geuze aus den Niederlanden waren ebenso zu hören, wie handfeste Praxisprojekte von Wien Energie und der Stadt Villach.

Renommierte Aussteller wie B&R, Pilz, Demag Cranes, Haberkorn, Siemens, Testo und viele mehr nützten den Kongress, um neue Kontakte zu knüpfen und alte zu pflegen.

Den Blick in die Zukunft gab es beim Impulsvortrag ‚Neue Wege in der Instandhaltung‘ durch die Veranstalter Jutta Isopp (Messfeld) und Andreas Dankl (dankl+partner consulting | MCP Deutschland). Die gezeigten Szenarien aus dem Forschungsprojekt Instandhaltung 4.0 machen klar, dass aufgrund neuer vernetzter Anwendungen auf die Instandhaltung Chancen zukommen werden, die es zu nutzen gilt.

Dass es in der Instandhaltung jede Menge Forschungsbedarf gibt, zeigten die Diskutanten beim Round Table ‚Wohin geht die Instandhaltung der Zukunft?‘ auf.

Ziviltechniker und Mediator Hansjörg Kastner forderte das Publikum auf, sich in schwierigen Situationen in ihr Gegenüber zu versetzen und mögliche ‚Teufelskreise‘ bei Konflikten bewusst zu verlassen. Wichtig sei, immer alle Augen und Ohren offen zu halten.

Herwig Töscher, Herr über mehr als 500 km Wasserleitungen im Stadtgebiet Villach (Kärnten), erklärte die Vorgehensweise der zustandsorientierten Rohrleitungserneuerung im Bereich der Trinkwasserversorgung.

Dies ist der Box-Titel
Viel Neues, viel Bewährtes – der Mix macht‘s.

Zahlreiche Neuerungen prägten den Fachkongress in Kärnten. Neben den prall gefüllten Trainingstagen mit Themen wie Strategisches Condition Monitoring, Instandhaltungs-Optimierung, Energie- und Medienflussmonitoring, Ersatzteilmanagement und Anlagensubstanzbewertung, trafen sich auch die Teilnehmer und Absolventen des ersten akademischen Lehrganges für Instandhaltung (AMMT) in Klagenfurt.

An Tag 2 tagte zudem erstmals das international besetzte Maintenance Education Network (MEN) u.a. mit Beteiligung von Prof. Dr. Lennart Brumby (DHBW Mannheim).

Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerien »

Zum Aussteller Video:

 

Zum Fachtraining & Kongresstag Video:

 

NEU: Für alle Teilnehmer gab es die ersten Jahrbücher zu den INSTANDHALTUNGSTAGEN druckfrisch.

Unter dem Motto ‚Die Instandhaltung ist gefordert‘ sind im Tagungsband Fachartikel von Experten und Praktikern versammelt. Das Jahrbuch (Leykam Verlag, ISBN: 978-3-7011-7969-5) ist unter office@dankl.com zum Preis von EUR 54,90,- bestellbar. Weitere Infos zum Jahrbuch »

 

DANKESCHÖN!

Auch in diesem Jahr durften wir an drei Tagen wieder mehr als 300 BesucherInnen, AusstellerInnen und TrainingsteilnehmerInnen bei den Fachtrainings, dem Infotag ‚Instandhaltung der Zukunft – Innovative Anwendungen mit Mehrwert‘ und dem abschließenden Kongresstag begrüßen. Ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden und Partner, die zum Gelingen der Fachveranstaltung beigetragen haben!

Dies ist der Box-Titel
SAVE THE DATE: Die INSTANDHALTUNGSTAGE 2016 finden von 12. bis 14. April 2016 in Salzburg statt. www.instandhaltungstage.at.